Anmelden
25.11.20191. Liga

Ohne Saft in die Niederlage

Dich Bern Capitals starteten engagiert in den Spitzenkampf gegen Baden. Die solide Startphase krönte Hählen mit dem Führungstreffer nach gut elf Minuten. Im Anschluss wichen die Berner aber immer mehr vom Gameplan ab und ermöglichten dadurch dem Heimteam ins Spiel zu finden.

Im zweiten Abschnitt wurden die Gäste teils schwindlig gespielt. So konzeptlos waren die Hauptstädter schon lange nicht mehr unterwegs. Bezehungsweise zur Präzisierung: ein Konzept war natürlich vorhanden, die Spieler hielten sich einfach nicht genügend daran. Ein Drittel zum Vergessen.

Im Schlussdrittel kamen die Berner nie mehr richtig zurück ins Spiel und Baden reüssierte am Ende verdientermassen. Zu viele Leistungsträger erreichten heute nicht die Normalform und der Auftritt war ab dem zweiten Drittel saftlos. Die Capitals müssen wieder mehr investieren um auch Spitzenspiele zu gewinnen. Ansonsten bleibt man eine talentierte Schönwettermannschaft.

Telegramm

Baden-Birmenstorf - Bern Capitals 8:5 (2:1, 4:1, 2:3)
Go Easy Freizeit & Event AG, Siggenthal Station. 73 Zuschauer. SR Kuhn/Schmid.
Tore: 11. L. Hählen (D. Danuser) 0:1. 17. R. Brunner 1:1. 19. D. Laube (M. Rüegg) 2:1. 23. M. Egloff (J. Müller) 3:1. 23. D. Mörl (N. Rothe) 4:1. 29. N. Wälti (F. Hess) 4:2. 34. D. Mörl (F. Gärtner) 5:2. 34. M. Rüegg 6:2. 43. S. Righini (L. Hählen) 6:3. 46. N. Rothe (F. Gärtner) 7:3. 47. R. Brunner 8:3. 51. R. Cueni 8:4. 59. S. Schneiter (L. Hählen) 8:5.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Baden-Birmenstorf. 1mal 2 Minuten gegen Bern Capitals.

Blaser als bester Spieler ausgezeichnet, Nydegger ab 34. Minute für Steiner

Bern Capitals ohne Dumauthioz (abwesend), Dähler (Herren 2), Mühlematter L (verletzt), Vischer (nicht im Aufgebot), Buchser, Kohler, Wehrli (alle nicht eingesetzt)

Bern Capitals: Steiner; Nydegger; Wanzenried, Wieland; Wälti, Hess, Schneiter; Kummer, Schwab; Danuser, Hählen, Righini; Cueni, Brügger; Rolli, Mühlematter K, Sutter; Walker, Blaser.