Anmelden
10.03.20191. Liga

Die Bern Capitals drehen die Serie und stehen im Playoff- Final!

Die Ausgangslage war dieselbe wie ein Tag zuvor. Siegen oder Fliegen. Und dass die Capitals mit diesem Druck umgehen können, bewiesen sie von Beginn weg. Angepeitscht von den zahlreich erschienenen Fans übernahmen sie von Anfang an das Zepter. Die frühe Führung durch Hählen konnten die Gäste zwar noch beantworten, doch Mühlematter und Kummer stellten die Weichen noch vor dem ersten Pausentee auf Sieg.

Das ansonsten als Schwachpunkt geltende Mitteldrittel überstanden die Capitals schadlos. Durch gute Spielkontrolle gelang es die Badener immer mehr zu frustrieren und dank Doppeltorschütze Hählen konnte die Führung sogar noch ausgebaut werden.

Der letzte Abschnitt begann mit einer Druckphase des Gastteams, welche die Berner dank solidarischer Defensivleistung ohne Probleme in den Griff bekamen. Zum Schluss regnete es noch Strafen gegen die Capitals. Während gut vier Minuten musste man sich zu dritt oder zu viert gegen einen zweiten Gegentreffer wehren. Dies gelang perfekt, denn Hess entwischte und sicherte mit dem fünften Torerfolg definitiv den Finaleinzug. Das zweite Gegentor wenige Sekunden vor der Schlusssirene verkam zur Randnotiz.

Die Bern Capitals haben in diesem Halbfinale grosse Charakterstärke an den Tag gelegt. Trotz ungünstigen Vorzeichen durch Verletzungen und der unglücklichen Niederlage im Startspiel zog das Trainerteam die richtigen Schlüsse und führte die Hauptstädter verdientermassen in den Playoff- Final. Herzlichen Dank an alle Zuschauerinnen und Zuschauer, welche zurzeit jedes Caps- Heimspiel zu einem Erlebnis machen! Wir freuen uns, gemeinsam mit euch die Reise weitergehen zu dürfen. Ein Dank gilt auch dem Gegner Baden Birmenstorf, welcher in dieser Saison riesige Fortschritte erzielte und ein hochklassiger Halbfinalgegner war.

Im Final treffen die Bern Capitals auf das UHT Eggiwil. Mehr zu dieser Serie findet ihr ab morgen auf den gewohnten Kanälen.

 

Telegramm

Bern Capitals - Baden-Birmenstorf 5:2 (3:1, 1:0, 1:1)
Sporthalle Moos, Gümligen. 294 Zuschauer. SR Studer/Ziörjen.
Tore: 2. L. Hählen (D. Danuser) 1:0. 7. J. Wildi (E. Brand) 1:1. 15. K. Mühlematter 2:1. 19. T. Kummer (L. Hählen) 3:1. 23. L. Hählen (D. Danuser) 4:1. 57. F. Hess (N. Wälti) 5:1. 60. J. Müller 5:2.
Strafen: 5mal 2 Minuten gegen Bern Capitals. 2mal 2 Minuten gegen Baden-Birmenstorf.

Hählen als bester Spieler ausgezeichnet

Bern Capitals ohne Rolli (nicht im Aufgebot), Buchser, Schneiter, Righini (alle verletzt), Nydegger, Brugger, Haussener (alle nicht eingesetzt)

Bern Capitals: Steiner; Baumann, Dumauthioz; Wälti, Hess, Sutter; Kummer, Schwab; Danuser, Hählen, Mühlematter; Wanzenried, Cueni; Coray, Wehrli, Kohler; Vischer.