Anmelden
03.12.20181. Liga

Capitals nehmen erfolgreich Revanche an Fricktal

Mit Unihockey Fricktal hatten die Capitals noch eine Rechnung offen. In der Vorrunde unterlagen die Berner überraschend nach Penalties. Fricktal hat im Hinblick auf diese Saison extreme Fortschritte erzielt und sich zu einem ernsthaften Playoffaspiranten gemausert. Auch im zweiten Spiel zeigten die Gäste immer wieder gute Ansätze, doch diesmal liessen sich die Hauptstädter nicht erwischen.

Der Start aus Berner Sicht verlief ausgezeichnet. Vielleicht sogar zu gut. Nach vier Minuten und einem Doppelschlag durch Buchser (Gratulation zum ersten Treffer im Fanionenteam!) und Dumauthioz verloren die Capitals kurzerhand die nötige Balance. Drei Tore in Folge brachten die Gäste das erste und auch einzige Mal in Führung. Nach diesem Weckruf übernahmen die Hausherren wieder das Zepter und zogen bis zur Pause erneut davon.

Das Mitteldrittel bot den spärlich erschienen Zuschauern (Heimbilanz diese Saison 6 Siege aus 7 Spielen, ein Besuch würde sich also meist lohnen...) nicht viel Spektakuläres. Beide Mannschaften konnten je einmal reüssieren, wobei der Treffer Fricktals zwar sehenswert (Airhook), aber doch mehr Air als Hook war. Nun gut, die Berner konnten auch das verkraften.

Im Schlussabschnitt erhöhten die Capitals den Spielstand kontinuierlich weiter, bis in den letzten 100 Sekunden doch noch der Schlendrian Einzug hielt und zwei Gegentreffer hingenommen werden mussten. Alles in Allem war es eine abgeklärte und solide Leistung, wenn man bedenkt, dass mit Hess, Wälti, Brugger, Vischer und Cueni gleich eine Vielzahl arrivierter Spieler nicht mittun konnte.

Die Bern Capitals sind also ideal in den letzten Monat des Kalenderjahres gestartet und freuen sich auf die weiteren Aufgaben nach der Nati- Pause.

Telegramm

Bern Capitals - Unihockey Fricktal 9:6 (5:3, 1:1, 3:2)
Sporthalle Moos, Gümligen. 45 Zuschauer. SR Braunwarth/Haupt.
Tore: 3. S. Buchser (K. Mühlematter) 1:0. 4. M. Dumauthioz (S. Schneiter) 2:0. 8. Y. Tanner (A. Koch) 2:1. 10. R. Hänny (A. Koch) 2:2. 10. S. Hoffmann 2:3. 10. S. Buchser (D. Baumann) 3:3. 14. R. Kohler (L. Hählen) 4:3. 16. R. Kohler (L. Hählen) 5:3. 26. A. Itin (D. Stäuble) 5:4. 36. K. Mühlematter (M. Sutter) 6:4. 44. S. Righini (D. Danuser) 7:4. 49. S. Righini (S. Schneiter) 8:4. 58. S. Righini (S. Schneiter) 9:4. 59. A. Koch (D. Lütold) 9:5. 60. R. Hänny (R. Welte) 9:6.
Strafen: 4mal 2 Minuten, 1mal 10 Minuten (M. Dumauthioz) gegen Bern Capitals. 2mal 2 Minuten gegen Unihockey Fricktal.

Righini als bester Spieler ausgezeichnet

Bern Capitals ohne Steiner, Rolli (beide nicht eingesetzt), Brugger (Privat), Wälti, Hess, Cueni (alle abwesend), Vischer (verletzt).

Bern Capitals: Nydegger; Wanzenried, Wieland; Coray, Hählen, Kohler; Schwab, Dumauthioz; Danuser, Schneiter, Righini; Kummer, Baumann; Buchser, Mühlematter, Sutter; Wehrli, Haussener.