Anmelden
24.12.20191. Liga

Bern Capitals finden gegen Deitingen kein Rezept

Dass das Aufeinandertreffen mit den Deitinger kein Zuckerschlecken werden würde, hätte eigentlich allen klar sein sollen. Aus Caps- Sicht könnte man jetzt die zahlreichen Absenzen ins Feld führen, doch daran lag es im letzten Spiel des Jahres definitiv nicht. Nach 22 Minuten sah sich der Berner Trainerstab zu einer radikalen Massnahme gezwungen und musste nebst einem Torhüterwechsel auch auf zwei Linien umstellen. Dieser Weckruf kam an. Dank einem Doppelschlag von Kohler kamen die Hauptstädter noch vor dem letzten Abschnitt wieder heran und als Wälti seinen Penalty souverän verwandelte, lagen mögliche Punkte wieder in Reichweite. Doch statt weiter ruhig und solid die Solothurner zu zermürben, liefen die Berner mal für mal ins offene Messer und kassierten am Ende eine heftige Niederlage.

Die Deitinger haben eindrücklich bewiesen warum niemand gerne gegen sie spielt und den Capitals eine Lektion in Sachen taktischer Disziplin erteilt.

Telegramm

Bern Capitals - TSV Unihockey Deitingen 3:10 (0:3, 2:2, 1:5)
Sporthalle Moos, Gümligen. 87 Zuschauer. SR Cretton/Zuber.
Tore: 3. M. Mathys (M. Mucha) 0:1. 8. M. Mucha (T. Bieber) 0:2. 13. L. Frei 0:3. 21. T. Bieber (M. Mucha) 0:4. 22. Y. Kofmel (T. Barrer) 0:5. 24. R. Kohler 1:5. 30. R. Kohler (L. Schwab) 2:5. 43. N. Wälti 3:5. 44. M. Schlüchter (K. Steffen) 3:6. 51. M. Liechti 3:7. 52. T. Bieber (M. Mucha) 3:8. 53. M. Mucha 3:9 (ins leere Tor). 55. D. Sägesser (M. Mathys) 3:10.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Bern Capitals. 3mal 2 Minuten gegen TSV Unihockey Deitingen.

Kohler als bester Spieler ausgezeichnet

Bern Capitals ohne Mühlematter L, Righini, Rolli, Sutter (alle verletzt), Walker, Dumauthioz (beide abwesend), Vischer (Pause), Zürcher, Eggenschwiler, Knüsel (alle nicht eingesetzt)

Bern Capitals: Steiner; ab 22. Nydegger; Kummer, Wieland; Wälti, Hählen, Schneiter; Cueni, Brügger; Wehrli, Hess, Mühlematter K; Wanzenried, Blaser, Schwab, Buchser, Kohler; Danuser.