Anmelden
03.12.20194. Liga

4. Liga mit viertem Unentschieden in Serie

Im ersten Spiel wartete Uetigen auf die Östler, das vor dem Spiel mit 3 Punkten auf dem 9. Platz weilte. Dies hatte natürlich nichts zu bedeuten, da die Liga extrem ausgeglichen ist und man in den vergangenen zwei Jahren sowieso immer sehr grosse Mühe mit ihnen hatte (2 Unentschieden, 2 Niederlagen). Man startete sehr aufmerksam in die Partie und belohnte sich selber in der 7. Minute als Noah nach wunderbarer Vorarbeit von Sam die Kugel nur noch einschieben musste. Danach verlor die Equipe ein wenig die nötige Spritzigkeit, was in einem kampfbetonten Spiel vernichtend ist. Kurz vor der Pause fiel dann auch der verdiente Ausgleich und direkt nach der Pause legte der Gegner noch einen drauf. 1:2. Déjà-Vu? Kann die 4. Liga einfach nicht gewinnen gegen Uetigen? Die Mannschaft gab nicht auf und gelang wieder in den Kampfmodus. King Sämi krönte seine starke Leistung mit dem mittlerweile verdienten Ausgleich. Elia legte direkt nach mit einer wunderbaren Einzelleistung und einem 1A BÜGU!!! Uetigen verlor anschliessend die Nerven und bestrafte sich mit einer völlig unnötigen Strafe selbst. Diese wusste Topscorer Noah auszunutzen und erzielte das 4:2.

Die Berner hatten das Spiel gedreht und Moral gezeigt, der zweite Saisonsieg war in Reichweite. Doch die Comeback-Qualitäten der Uetiger überrollten die Berner wieder einmal und sie konnten mit zwei Toren in 90 Sekunden das Spiel wieder ausgleichen. Eine Strafe 2 Minuten vor Schluss brachte die Panther noch einmal in Bedrängnis und sogar eine Niederlage drohte. Doch dank einem wie fast immer in dieser Saison ausserordentlich gutem Boxplay konnte diese verhindert werden. Wieder einmal ein Unentschieden gegen die Freunde aus Uetigen. Schade, da wäre mehr drin gewesen!

Im zweiten Spiel warteten die drittplatzierten Hornets. Auch mit dieser Mannschaft hatte die 4. Liga in der Vergangenheit nicht so gute Erfahrungen gemacht, denn sie konnten trotz wenig Spieler im Kader immer durch eine sehr hohe individuelle Klasse auftrumpfen. So war es auch an diesem verregneten Sonntag in Huttwil. Die Hornets mit gerade einmal 6 Feldspielern standen defensiv sehr stabil und wurden immer durch ihre Konter gefährlich. Die Östler hatten grosse Mühe mit spielerischen Lösungen vor das Tor zu kommen und so war eine Einzelleistung von Noah der mit einem wunderschönen Pass die ganze Hornets-Hintermannschaft überspielte, so dass Bechler nur noch in das leere Tor einschieben musste. Doch die Berner hatten weiterhin Mühe mit dem kämpferischen Spielstil des Gegners und so kam es wie es kommen musste. Der gefühlt 10. Konter führte zum Ausgleich. In der Pause war man sich einig, dieses Spiel muss gewonnen werden und so kamen die Panther voller Motivation aus der Kabine und suchten die Führung. Leider konnten die Hornets wieder einer ihrer schön herausgespielten Konter verwerten und man war das erste Mal in Rückstand. Wie im vorherigen Spiel gab die Mannschaft nicht auf und zwei Minuten später konnte wieder Bechler eine schöne Vorarbeit von Noah im Tor unterbringen.

Nach diesem Treffer wurden die Beine aller Protagonisten auf dem Feld langsam müde das Tempo auf beiden Seiten nahm sehr stark ab. Leider führte ein misslungener Wechsel zur wiederholten Führung des Gegners, doch auch dieses Mal hatte Man of the Match Noah Mutzner wieder eine Antwort parat und konnte mit einer Einzelaktion den Ausgleich erzielen. Obwohl noch 8 Minuten zu spielen waren geschah nicht mehr viel und die Berner mussten das enttäuschende Unentschieden akzeptieren.

Dass in dieser Runde mehr drin gewesen wäre, stand für alle ausser Frage. Doch die Mannschaft hatte an diesen Sonntag wiederholt eine starke Moral an den Tag gelegt und konnte drohende Niederlagen vermeiden. Nach 8 Spielen steht die 4. Liga auf dem siebten Tabellenplatz mit nur vier Punkten Rückstand auf die zweitplatzierten Hornets. Es ist ganz klar eine Steigerung des Teams im Vergleich zur letzten Saison zu sehen, wo man am Ende nur drei Punkte mehr als zum jetzigen Zeitpunkt zu verzeichnen hatte. Weiter ist positiv zu erwähnen, dass die 4. Liga erst zwei Spiele verloren hat. Weiter geht es für die Berner im neuen Jahr gegen Münsingen wo man den bisher einzigen Sieg einfahren konnte und gegen Konolfingen. Witer so Jungs!!

UHC Bern-Ost II – UHT Uetigen II 4:4 (1:1)

1:0 Noah (Sam), 1:1 Uetigen, 1:2 Uetigen, 2:2 Sam (Marc), 3:2 Elia (BÜGU), 4:2 Noah (Nici), 4:3 Uetigen, 4:4 Uetigen

UHC Bern Ost II – Hornets 3:3 (1:1)

1:0 Bechler (Noah), 1:1 Hornets, 1:2 Hornets, 2:2 Bechler (Noah), 2:3 Hornets, 3:3 Noah